Berliner Feuerwehrbereitschaft

THW Eberswalde unterstützt Berliner Kräfte und sammelt wichtige Einsatzerfahrung

26. August 2018 -

Die Berliner Feuerwehrbereitschaft ist seit vielen Jahren ein wichtiges Vorbild in der Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und dem THW. An diesem Wochenende hatte ein Team des THW aus Eberswalde die Möglichkeit, hier zu unterstützen und wichtige Einsatzerfahrung zu sammeln.


„Oh, guck mal die Feuerwehr“ – diesen Satz hat wahrscheinlich jeder THW-Helfer schon einmal gehört. Auch wenn die Aufgaben des THW’s und der Feuerwehr sich doch an vielen Stellen unterscheiden, so gibt es doch Bereiche in denen sich beide Organisationen hervorragend ergänzen. Eine Zusammenarbeit zwischen THW und Feuerwehr ist somit meist für beide Seiten eine gute Erfahrung.

 

Dank einer besonderen Kooperation zwischen dem Berliner THW und der Berliner Feuerwehr ergibt sich für die THW Ortsverbände in und um Berlin regelmäßig die Möglichkeit, sich auch mal näher mit den Aufgaben der Feuerwehr zu befassen.

 

Im Rahmen der Feuerwehrbereitschaften übernehmen Bergungsgruppen des THW’s freiwillig einen Tag lang Einsätze rund um alle Themen technischer Hilfeleistung von der Berliner Berufsfeuerwehr.

 

Auch sieben Kameraden vom Ortsverband Eberswalde haben sich am vergangenen Samstag mit dem GKW 1 auf der Feuerwache Berlin Friedrichshain eingefunden, um von 08:00 bis 18:00 Einsatzerfahrung zu sammeln und die Kameraden der Feuerwehr ein wenig zu entlasten.

 

Auch zwei Bergungsgruppen aus den Ortsverbänden Berlin Marzahn-Hellersdorf und Neukölln waren von anderen Berliner Feuerwachen an diesem Tag in Berlin unterwegs.

 

Wie im „echten“ Feuerwehrleben kann so ein Tag sehr unterschiedlich ausfallen – von Stress ohne Pause bis hin zu langem Warten auf Einsätze ist alles möglich.

 

Unsere Eberswalder Kameraden erlebten einen eher ruhigen Vormittag, dafür mit der Möglichkeit, ein wenig mit den Feuerwehrmännern ins Gespräch zu kommen und näheres über die Fahrzeuge und die Ausstattung der Berliner Feuerwehr zu erfahren. Kurz vor dem Mittag kam aus der Leitstelle dann doch noch ein Einsatz mit kurzer Fahrt ins benachbarte Fennpfuhl – dort war ein Rollstuhlfahrer durch einen ausgefallenen Fahrstuhl auf Tragehilfe angewiesen. Am Einsatzort angekommen konnte der Aufzug jedoch wieder in Betrieb genommen werden. Sehr dankbar für die schnelle Unterstützung war der anfordernde Rollstuhlfahrer dennoch.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Kameraden der Feuerwehr rückte die Eberswalder Bergungsgruppe zu einem zweiten Einsatz unter dem Stichtwort „Öl Land“ aus.

 

Eine über mehrere hundert Meter verlaufende Ölspur an der Ecke Mollstraße – Otto Braun Straße machte, nach Kontaktaufnahme mit der vor Ort befindlichen Polizei, eine Nachforderung der Marzahner THW Kameraden erforderlich. Gemeinsam war auch diese Einsatzstelle zügig abgearbeitet. Erwähnenswert verlief an dieser Einsatzstelle auch die Zusammenarbeit mit der Polizei, die zur Absicherung der Aktivitäten zur Ölbeseitigung eine hervorragende Arbeit leistete.

 

Mit einem gemeinsamen Essen vom Grill im Ortsverband Marzahn-Hellersdorf endete der Einsatztag gegen 18:30.

 

Vielen Dank an die Kameraden der Feuerwache Berlin Friedrichshain für den freundlichen Empfang und die Unterstützung. Vielen Dank auch an die Kameraden vom Ortsverband Marzahn für die Organisation dieser Feuerwehrbereitschaft. Wir freuen uns darauf, in Zukunft noch häufiger an einer solchen Veranstaltung teilnehmen zu können.

 

Bilder: Sven Marsing


Bericht von Sven Marsing





Die Fotos sind urheberrechtlich
geschützt. Beachten Sie bitte
unsere Hinweise zur
Haftungsfreistellung.

Zurück