Eberswalder Helfer wieder zu Hause

Einsatz in Treuenbrietzen abgeschlossen

1. September 2018 -

Gestern Abend trafen die in Treuenbrietzen eingesetzten Eberswalder THW-Helfer erschöpft aber zufrieden wieder im Ortsverband ein. Hinter ihnen liegen aufregende Tage mit viel Arbeit, aber auch vielen Impressionen.


Seit Dienstag früh waren die Eberswalder Helfer unterwegs und stellten zusammen mit den Logistiktrupps aus Berlin-Mitte und Magedeburg die Verpflegung an der Einsatzstelle sicher. Der große Brand war bereits unter Kontrolle, aber die vielen Glutnester mussten noch gelöscht werden, und deshalb waren bis zum Schluß hunderte Helfer aus den verschiedensten Feuerwehren und Einsatzorganisationen im Einsatz. Diese gut zu verpflegen ist eine wichtige Grundlage für den Erfolg eines solchen Einsatzes. Besonderen Wert legten die Helferinnen und Helfer hier darauf, trotz schwieriger Bedingungen frisch zu kochen. An vielen Stellen, insbesonere bei der Vorbereitung, ist dies eine Mehrarbeit, aber diese lohnt sich. Die Motivation bei den Einsatzkräften steigt und es macht auch mehr Spaß für andere zu kochen, wenn hierzu ein positives Feedback kommt.

 

Zunächst nur als kleiner Trupp von 4 Helfern gestartet, mussten im Verlauf des Einsatzes Helfer der anderen Verpflegungstrupps abgelöst werde. Diese Lücken konnten wir schnell füllen und waren dann zum Schluß mit 8 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Natürlich ist nach dem Einsatz vor dem Einsatz. Noch gestern Abend wurde eine grundlegende Einsatzbereitschaft wieder hergestellt, denn Einsatzanfragen können jeder Zeit wieder kommen und dann müssen wir vorbereitet sein. Beim heutigen regulären Dienst können dann benutzte Geräte gewartet, gereinigt und wieder repariert werden, so dass dann wieder die volle Einsatzbereitschaft schnell wiederhergestellt ist.

 

Wenn auch du Dich nicht vor anstregenden Einsätzen scheust und schon immer mal im Team für viele hundert Einsatzkräfte kochen wolltest, dann komme zu einem der nächsten Dienste bei uns vorbei. Auch wenn wir bereits ein großes Team sind, so freuen wir uns immer über neue Mitglieder.

 

Fotos: Matthias Lamprecht

 


Bericht von Mirko Wolter





Die Fotos sind urheberrechtlich
geschützt. Beachten Sie bitte
unsere Hinweise zur
Haftungsfreistellung.

Zurück