Müll vermeiden mit dem THW Eberswalde

Verpflegungsexperten unterstützen Rot-Kreuz-Wettkampf

27. Mai 2019 -

Vom 17.-19.05.2019 unterstützten die ehrenamtlichen THW-Helfer des Logistik-Verpflegungs-Trupps des THW Eberswalde den Jugend-Rot-Kreuz-Landeswettbewerb. Austragungsort war der Seepark in Prenzlau. Zum Einsatz kam das umweltfreundliche Spülmobil.

 


Damit ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit jede Menge Geschirr zu spülen. Das vermeidet die sonst üblichen Müllberge, die durch die Verwendung von Einweggeschirr entstehen und entlastet damit die Umwelt. Außerdem steigert es die Motivation und das Wohlfühlklima in langen, anstrengenden und oft auch belastetenden Einsätzen - wer isst schon gerne tagelang von Papptellern?

 

Das Spülmobil des THW Eberswalde ist ein Eigenbau, der von den Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes konzipiert wurde und bereits vielfach eingesetzt wurde. In Prenzlau stellte das THW Aufbau und Betrieb des Spülmobils sicher, stellte zudem Geschirr und Besteck für die Mahlzeiten der 350 bis 400 DRK-Helferinnen und -Helfer zur Verfügung, und stand mit Rat und Tat bei der Zubereitung der Verpflegung an den mobilen Feldküchen bereit.

 

Der Landeswettkampf fand an mehren Stationen statt, an denen DRK-Helferinnen und -Helfer von 6 bis 27 Jahren ihre Wettkämpfe austrugen. Dabei ging es unter anderem um Erste Hilfe, Blutspende oder Upcycling. Eine spannende Erfahrung auch für die Verpflegungsexperten des THW, wieder einmal ein Wochenende bei einer befreundeten Hilfsorganisation zu verbringen und dabei noch helfend zur Seite stehen zu können.

 

Fotos: 1 - Stefan Villain, 2 - Erik Pfaff


Bericht von Dirk Wagner





Die Fotos sind urheberrechtlich
geschützt. Beachten Sie bitte
unsere Hinweise zur
Haftungsfreistellung.

Zurück