Regelmäßige Ausbildung in der Atemschutzstrecke

Gute Zusammenarbeit mit dem Feuerwehrtechnischen Zentrum in Eberswalde

1. September 2018 -

Mit ca. 15 ausgebildeten Atemschutzgeräteträgern hat unser Ortsverband eine bundesweit überdurchschnittlich hohe Quote an Helfern mit dieser Qualifikation. Einen großen Anteil hat hieran, neben der hohen Bereitschaft der Helferinnen und Helfer, die Unterstützung durch das Feuerwehrtechnische Zentrum in Eberswalde.


Auch heute waren wieder Helfer des Ortsverbandes in der Atemschutzstrecke des Feuerwehrtechnischen Zentrums, um ihre Qualifikation aufrecht zu erhalten. Hier müssen sie unter Beweis stellen, dass sie den strengen Anforderungen an einen Atemschutzgeräteträger erfüllen. Hierbei kommen die Helfer ganz schön ins schwitzen. Wie bei Einsätzen auch, müssen sie durch enge Gänge kriechen, ihre Kondition beweisen und sich orientieren können.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Feuerwehrtechnischen Zentrums schauen hier zwar mit strengen Augen aber geben auch Tipps und sind im Notfall zu Stelle, falls ein Helfer mal Schwierigkeiten hat. An dieser Stelle vielen Dank für die Unterstützung. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Wenn auch du einmal zeigen möchtest, dass Dich nichts so schnell aus den Socken haut, dann werde Mitglied bei uns und lass Dich nach Deiner Grundausbildung zum Atemschutzgeräteträger ausbilden.

 

Fotos: Christina Lamprecht


Bericht von Mirko Wolter





Die Fotos sind urheberrechtlich
geschützt. Beachten Sie bitte
unsere Hinweise zur
Haftungsfreistellung.

Zurück