THW Eberswalde beim Fahrsicherheitstraining

Nur wer ankommt, kann helfen!

9. März 2019 -

An diesem Samstag absolvierten drei ehrenamtliche Kraftfahrer des THW-Eberswalde zusammen mit Kraftfahrern anderer THW-Ortsverbände ein Fahrsicherheitstraining. Mit dem Gerätekraftwagen und dem Mehrzweckkraftwagen der beiden Bergungsgruppen und dem LKW der Verpflegungseinheit ging es zum Trainingsgelände in Oranienburg.


Kein Vergleich zu früher - Kraftfahren kann heutzutage so bequem sein. Christian Richter, Kraftfahrer der 1. Bergungsgruppe des THW Eberswalde, wird sanft im Fahrersitz seines 18-Tonners geschaukelt, während seine Hände an der servounterstützten Lenkung ruhen und die Automatik die Gänge spielend leicht rauf und runter schaltet. Wenn jetzt noch die Sonne sch... - plötzlich taucht da dieses Hindernis auf! Jetzt kommts drauf an - blitzschnell das richtige Manöver auszuführen, kann Leben retten.

 

Die ehrenamtlichen Kraftfahrer im THW tragen eine Menge Verantwortung. Abgesehen vom Fahrzeug und der Beladung selbst, deren Wert im mittleren sechstelligen Bereich liegt, sind da noch bis zu acht unbezahlbare THW-Helferinnen und -Helfer, die damit zum Einsatz gebracht werden. Das Ziel der meisten Einsätze ist es, Menschen in Not Hilfe zu leisten. Und das klappt nur, wenn die Helferinnen und Helfer am Einsatzort sicher ankommen.

 

Deswegen werden die Kraftfahrer und -fahrerinnen des THW auf verschiedene Weise geschult. Das beginnt schon mit den grundlegenden Unterweisungen und geht weiter mit Fahrübungen im Gelände und setzt mit dem Fahrsicherheitstraining fort. In Oranienburg wurde auf verschiedenen Fahrbahnbelägen das Verhalten bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen trainiert, ebenso wie das Verhalten bei plötzlich auftauchenden Hindernissen.

 

"Das Training wurde professionell betreut und nach jedem Durchlauf mit den Kraftfahrern besprochen. Diese Erfahrungen sind sehr wertvoll für mich, das bringt mir auch für meine Arbeit einiges", resümiert Christian Richter, der auch beruflich LKW fährt. Die Ausbildung wurde von der THW-Regionalstelle Frankfurt (Oder) im Zusammenwirken mit der TÜV Rheinland Akademie für die THW-Ortsverbände Prenzlau, Seelow, Fürstenwalde und Eberswalde organisiert.

 

Die Mitglieder des THW werden regelmäßig ausgebildet und können Personen retten oder das Hab und Gut von Menschen sichern. Sie wollen so etwas auch können? Machen Sie einfach mit! Weitere Informationen finden Sie unter www.thw-eberswalde.de.

 

Fotos: 1 Stephan Persson, 2+3 Christian Richter


Bericht von Dirk Wagner





Die Fotos sind urheberrechtlich
geschützt. Beachten Sie bitte
unsere Hinweise zur
Haftungsfreistellung.

Zurück