Sven Marsing erhält Ehrenzeichen im Katastrophenschutz in Silber am Bande des Landes Brandenburg

Auszeichnung für viele Jahre intensives ehrenamtliches Engagement

27. Oktober 2017 -

In einer Feierstunde in Potsdam überreichte heute der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter dem Eberswalder THW-Helfer Sven Marsing das Ehrenzeichen im Katastrophenschutz in Silber am Bande. Damit wurde seine langjährige und aufopferungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit beim Technischen Hilfswerk im Landkreis Barnim gewürdigt. 


Neben ihm wurden 80 weitere Brandenburgerinnen und Brandenburger für besondere Leistungen, mutiges Verhalten und hervorragende Verdienste ausgezeichnet.

Vom THW wurden neben Sven Marsing auch Thomas Schwarz (OV Seelow), Lutz Ahnert (OV Seelow) sowie Andreas Koch (OV Prenzlau) an diesem Abend ausgezeichnet.

Neben dem Innenminister nutze der THW Landessprecher und Landtagsabgeordneter Daniel Kurth die Chance den Ausgezeichneten zu gratulieren.

 

In seiner Rede hob Innenminister Karl-Heinz Schröter die Bedeutung aller rund 40.000 Einsatzkräfte von Feuerwehren und Hilfsorganisationen für die Sicherheit der Menschen in Brandenburg hervor: „97 Prozent der Aktiven im Brand- und Katastrophenschutz sind ehrenamtlich tätig. In unseren Städten und Gemeinden gibt es unzählige Menschen, die nicht nur an sich selbst denken. Sie alle haben es verdient, Worte des Dankes und der Anerkennung zu empfangen! Mit dem Ehrenzeichen drücken wir unsere Wertschätzung für besondere Leistungen und herausragende Verdienste aus. Alle Geehrten haben sich im besonderen Maße um das Gemeinwohl im Land Brandenburg verdient gemacht.“

 

Foto: Jürgen Coim
v.l.n.r Thomas Schwarz, Daniel Kurth, Lutz Ahnert, Andreas Koch, Sven Marsing, Karl-Heinz Schröter

 


Bericht von Mirko Wolter





Die Fotos sind urheberrechtlich
geschützt. Beachten Sie bitte
unsere Hinweise zur
Haftungsfreistellung.

Zurück