Verabschiedung von Dr. Wittling

Leiter des Informationszentrums des Landesverbandes und ehemaliger Geschäftsführer des heutigen Regionalbereiches Frankfurt (Oder) geht in den Ruhestand

24. Mai 2018 -

Viel Gäste folgten heute der Einladung von Dr. Gernot Wittling, dem Leiter des Informationszentrums im Landesverband, und dem Landesbeauftragten für Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Sebastian Gold, in die Berliner Soorstraße zur Verabschiedung von Dr. Wittling in den Ende des Monats anstehenden Ruhestand. 


Dr. Wittling ist erst 1999 zum THW dazugestoßen und begann seine Kariere mit der Organisation wichtiger Bestandteile zu den Feierlichkeiten zum 50-Jährigen Jubiläum des THW in Berlin. Unter anderem verantworte er die Organisation eines Symposium mit Vertretern aus der ganzen Welt. Nicht zu vergessen ist die Veröffentlichung seines Buches "Wir helfen - Das THW - gestern, heute und morgen", welches im selben Jahr erschien.

 

Viele Jahre leitete er als Geschäftsführer die Geschäftstelle (heute Regionalstelle) Frankfurt (Oder), wo er mit seinem hauptamtlichen Team für 9 Ortsverbände zuständig war. Bis zum Jahr 2012 erlebte er viele Herausforderungen durch Einsätze, einen Generationswechsel bei den Ortsbeauftragten und dies unter deutlich stärkeren Budgetdruck, als es heute der Fall ist.

 

Als Leiter des Informationszentrums im Landesverband konnte er dann stärker seine Wortgewandheit, seine Organisationstalent und sein Gespür für die wichtigen Feinheiten einbringen und einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Bekanntheit des THW über die Landesgrenzen hinaus leisten.

 

Neben den vielen Gästen nutzen die Ortsbeauftragten aus Cottbus - Sven Grabs -, aus Eberswalde - Mirko Wolter-, aus Frankfurt (Oder) - Mark Langhammer - sowie aus Fürstenwalde - Lars Buchholz - stellvertretend für die Ortsverbände der Regionalstelle Frankfurt (Oder) die Möglichkeit, sich bei Dr. Wittling zu verabschieden. Hiermit wollen wir unseren Dank für seine Unterstützung bei der Aufbauarbeit der Ortsverbände zum Ausdruck bringen, die Dr. Wittling viele Jahre geleistet hat. Wir wünschen ihm einen spannenden Unruhestand und freuen uns, dass er als ehrenamtlicher Helfer im Ortsverband Seelow hoffentlich noch erhalten bleibt.

 

Foto von M. Mangelsdorf

v.l.n.r: Sven Grabs, Mirko Wolter, Dr. Gernot Wittling, Mark Langhammer und Lars Buchholz


Bericht von Mirko Wolter





Die Fotos sind urheberrechtlich
geschützt. Beachten Sie bitte
unsere Hinweise zur
Haftungsfreistellung.

Zurück