Im Technischen Hilfswerk können auch Jugendliche viel lernen. Dieses mal bauten sie unter fachkundiger Anleitung des Jugendbetreuers Michael Mann eine Behelfsbrücke.

Am Samstag bestanden fünf junge Kameraden die Grundausbildungsprüfung des THW. Damit sind sie nach einem halben Jahr der Ausbildung an verschiedenen Geräten nun bereit, bei Einsätzen mitzuhelfen. Die Zahl der aktiven Einsatzkräfte beim THW beträgt nun 43 Personen. Trotzdem ist weiterhin Platz für mehr ehrenamtliche Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

Eisen kracht, Funken sprühen, Kunststoff splittert – ein Zug ist verunglückt. Wenn so etwas passiert, müssen die Retter möglichst schnell zum Unglücksort kommen. Genau das übten am vergangenen Samstag Helfer des THW Eberswalde auf einem Streckenabschnitt der Draisinenbahnstrecke bei Beenz in der Uckermark.

Am Vormittag diesen Freitags stürzte ein Hallendach in Eberswalde ein. Da die Möglichkeit bestand, dass eine Person verschüttet war, wurden zahlreiche Einsatzkräfte alarmiert.

Wie bereits eine Woche zuvor wurde das THW Eberswalde auch am heutigen Donnerstag zur Unterstützung bei der Schneeberäumung eines städtischen Gebäudes gerufen.

Am Morgen des heutigen Samstag wurde der THW Ortsverband (OV) Eberswalde zum ersten Einsatz des neuen Jahres gerufen. Die Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) NordOst alarmierte gegen 9:30 Uhr Zugführer Daniel Kurth aufgrund einer Anforderung durch die Freiwillige Feuerwehr. Erforderlich war die Unterstützung der Feuerwehr bei der Bewältigung eines Unfalls. In Grüntal (Landkreis Barnim) war ein LKW in ein Haus gefahren, das Haus mußte abgestützt werden.